Anreise / Verkehrsmittel slide 0 Anreise / Verkehrsmittel slide 0

Anreise / Verkehrsmittel

Fotograf Raul Urbina

Auf dem Land-, See- oder Luftweg. Die Provinz Girona liegt geographisch günstig und hat eine so gute Verkehrsinfrastruktur, dass sich die Anreise einfach gestaltet und Sie leicht in alle Ecken der Costa Brava und der Pyrenäen von Girona kommen.

Auf dem Land-, See- oder Luftweg. Die Provinz Girona liegt geographisch günstig und hat eine so gute Verkehrsinfrastruktur, dass sich die Anreise einfach gestaltet und Sie leicht in alle Ecken der Costa Brava und der Pyrenäen von Girona kommen.

  • moures img1

    Auf dem Landweg

    Die Autobahn AP-7, die Autopista del Mediterrani, verläuft in nord-südlicher Richtung durch das Gebiet. Die Hauptstadt Girona liegt nur 100 km von Barcelona und 65 km von der französischen Grenze entfernt. Zum anderen führt die Querachse C-25 von Ost nach West durch Katalonien.
    Die Hochgeschwindigkeitszüge (AVE und TGV), mit Haltestellen in Girona und Figueres, verbinden die Provinz mit anderen europäischen Städten (Barcelona liegt weniger als eine Stunde und Paris weniger als 7 Stunden entfernt).

  • moures img2

    Auf dem Seeweg

    Das Mittelmeer war im Laufe der Geschichte der wichtigste Zugang zur Küste von Girona. Abgesehen von zahlreichen Freizeit- und Sporthäfen in vielen Küstenorten, verfügen wir über zwei Kreuzfahrthäfen in Roses und Palamós.

  • moures img3

    Auf dem Luftweg

    Am Flughafen Girona – Costa Brava landen nationale und internationale Linienflüge, sowie Privatflüge. Er liegt nur wenige Kilometer von der Stadt Girona und per Zug oder Auto nur eineinhalb Stunden vom Flughafen Barcelona – El Prat entfernt. Er ist leicht erreichbar, hat einen guten Mobilitätsservice und ausreichend Parkplätze, sowie ein breites Angebot an Autovermietern, damit Sie gleich nach der Landung schnell weiterkommen.

Skip to content